Wappen
Cöpenicker Liedertafel 1875 e.V.

Der Männerchor Köpenick

Der Männerchor Köpenick - Cöpenicker Liedertafel 1875 e.V. ist einer der ältesten Männerchöre Berlins. Unmittelbar nach Kriegsende, am 4. November 1946, fanden sich immerhin noch 23 Sänger, die im Süd-Osten Berlins einer großen Tradition im Berliner Männergesang zur Fortsetzung vorhalfen. Der Chor verzeichnete zeitweilig bis zu 90 Mitglieder. Heute sind es noch 26 Sänger, meist im fortgeschrittenen Alter.
Die Besetzung der Stimmgruppen weist zugleich auf den Bedarf an Nachwuchs hin. Neue Sänger sind jederzeit willkommen.

1. Tenor: 4 Sänger
2. Tenor: 5 Sänger
1. Bass: 5 Sänger
2. Bass: 3 Sänger

Das erreichte künstlerische Niveau verdankt der Chor in erster Linie seinem bisherigen künstlerischen Leiter Karl-Heinz Werner. Seit vielen Jahren wurden unter seiner Leitung ein Neujahrs-, ein Frühlings- und ein Herbstkonzert gemeinsam mit dem Chorensemble Köpenick veranstaltet, in denen beide Chöre einem treuen Stammpublikum den ständigen Nachweis ihrer Entwicklung erbrachten, in der Regel im Rathaussaal Köpenick und der Christuskirche in Berlin Oberschöneweide. Seit dem Jahr 2017 hat der Chor einen neuen künstlerischen Leiter Ralph Splettstößer.
Darüber hinaus beteiligt sich der Männerchor Köpenick am jährlich stattfindenden Köpenicker Sommer, am Sängertreffen in Köpenick und im Tierpark, am Treptower Hafenfest und singt in karritativen Einrichtungen.

Seit 10 Jahren präsentiert sich der Chor in neuer Chorkleidung (weißes Hemd, weinrote Weste mit dunkelblauem Revers, dunkelblaue Hose und dunkelblaue Fliege). Für den Sommer wurde jetzt ein weißes Kurzarmhemd mit aufgesticktem Logo beschafft.

Probenort ist das Haus der Begegnung, eine Einrichtung des Bezirksamtes, in der Wendenschlossstr. 404, erreichbar mit der Straßenbahnlinie 62, bis Lienhardtweg.

Probentag ist der Dienstag.

Probenzeit ist von 18:30 bis 21:00 Uhr

Die Cöpenicker Liedertafel ist Mitglied im Chorverband Berlin.

letzte Aktualisierung
05.02.2019